22. Juli 2008 09:50
Rettung
Mutter und Baby aus brennendem Haus in OÖ befreit

Starker Rauch hatte der 32-Jährigen den Fluchtweg versperrt. Insgesamt waren 50 Mann im Einsatz.

Mutter und Baby aus brennendem Haus in OÖ befreit
© APA/Schlager Roland

Eine 32-jährige Mutter und ihr zehn Monate alter Sohn sind am Montagabend von der Feuerwehr aus einem brennenden Haus in Leonding (Bezirk Linz-Land) in Oberösterreich gerettet worden. Der Rauch hatte den beiden den Fluchtweg versperrt.

Der Brand war in der Küche einer 78-jährigen Pensionistin ausgebrochen. Die Frau schrie um Hilfe und alarmierte so ihren Sohn. Der 48-Jährige brachte seine Mutter ins Freie. Die Bewohnerin einer Dachgeschoß-Wohnung und ihr kleiner Sohn mussten aber wegen der starken Rauchentwicklung von der Feuerwehr mit einer Drehleiter befreit werden. Insgesamt waren 50 Mann im Einsatz.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, das Baby wurde zur Beobachtung in die Landeskinderklinik gebracht. Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.