Pfarrer Unsummen

"Einfach dumm"

Pfarrer Unsummen "aus Nächstenliebe" veruntreut

Die Diözese Linz bestätigte den Vorfall. "Wir sind dabei, das aufzuarbeiten", so der Leiter des Kommunikationsbüros, Ferdinand Kaineder, am Mittwoch.

119.000 Euro an Frau
Der Pfarrer soll von August 2005 bis August 2007 insgesamt 119.000 Euro an eine Frau ausbezahlt haben, die in finanziellen Schwierigkeiten gewesen sei. Einen Tag nach der Finanzprüfung seiner Pfarrgemeinde durch die Diözese habe der Geistliche dann 70.000 Euro zurückbezahlt. Dieses Geld habe er teils über eine private Kreditvermittlung aufgenommen, teils von Bekannten geliehen, heißt es in dem Artikel. Die Schadenssumme habe sich somit auf 49.000 Euro reduziert.

Hatte er eine Affäre?
Der Polizei soll die Frau ein Schriftstück vorgelegt haben, das bestätigt, dass ihr der Pfarrer 30.000 Euro geschenkt habe. Den Beamten habe sie erzählt, sie habe ein Verhältnis mit dem Geistlichen gehabt. "Das ist gelogen" und sei "eine Verleumdung", rechtfertigte sich dieser in einem Zeitungsinterview. Er habe der Frau nur helfen wollen, weil sie Schulden von ihrem Mann habe übernehmen müssen.

Konsequenzen unklar
"Ich war einfach dumm", sagte der Pfarrer. Nun sei er aber für immer geheilt: "Ich werde nie mehr jemandem etwas borgen", versicherte er. Er wolle den offenen Betrag innerhalb von zwei Wochen rückerstatten. Der Vermutung, dass der Geistliche lediglich aus Unbedarftheit in diese Situation geraten ist, schloss sich am Mittwoch auch Diözesansprecher Kaineder an. Ob die Sache Konsequenzen für den Pfarrer haben werde, wollte er vorerst noch nicht beantworten. Es werde seitens der Diözese in den kommenden Tagen Gespräche dazu geben, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen