Polizei fasste ausgerissenen Sträfling

Nach sechs Wochen

© sxc

Polizei fasste ausgerissenen Sträfling

Rund eineinhalb Monate hat die Flucht eines 25-jährigen Insassen der Haftanstalt Garsten gedauert, ehe er jetzt von der Polizei in der Nacht zum Samstag in Steyr gefasst werden konnte. Die Bundespolizeidirektion Steyr bestätigte einen Bericht der "Kronenzeitung" in ihrer Sonntagsausgabe. Dem Mann wird vorgeworfen, in dieser Zeit versucht zu haben, ein 18-jähriges Mädchen zu vergewaltigen.

Während des Freigangs vom Gefängnis Garsten Anfang Juli soll der Vorfall passiert sein. Der laut Zeitung mehrfach Vorbestrafte soll über das Mädchen hergefallen sein, die den Angreifer jedoch erfolgreich vertreiben konnte. Besonders in letzter Zeit wurde von Seiten der Polizei aufgrund von Hinweisen den Fahndungsdruck erhöht und den Mann schließlich im Stadtteil Münichsholz festnehmen können.

Der 25-Jährige bestreitet die Vorwürfe der Vergewaltigung - es gilt daher die Unschuldvermutung. Zugegeben habe er aber insgesamt vier Einbrüche und zwei Fahrraddiebstähle, die er während der Zeit seiner Flucht begangen hatte. Der Häftling wurde vorerst in die Justizanstalt Steyr eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen