Raika zweites Mal überfallen

Binnen eines Monats

© fesl

Raika zweites Mal überfallen

Mit einem Messer hat gestern ein Unbekannter die Filiale der Raiffeisenbank in Kirchheim (Bezirk Ried im Innkreis) überfallen. Der Täter stürmte die Bank gegen 16 Uhr, bedrohte die Angestellten. Als er am Pult nicht sofort das Geld ausgehändigt bekam, drehte er laut Polizei ohne Beute um und flüchtete mit einem Auto.

Alarmfahndung
Gesucht wird ein etwa 1,75 bis 1,85 Meter großer Mann mit starker Statur. Zum Zeitpunkt des Überfalls trug er laut Polizei eine grau-grüne Parkajacke mit Kapuze, schwarzgraue Jeans und dunkle Schuhe. Maskiert war er mit einem Schal. Zeugen haben beobachtet, wie der Täter, der mit Innviertler Dialekt sprach, mit einem silbernen Mazda 626 mit Braunauer Kennzeichen flüchtete.

Raubserie
Dies ist der zweite Überfall auf die Raika Kirchheim innerhalb kurzer Zeit. Denn erst vor etwa einem Monat, am 4. Dezember, hatte ein mit einer Krampusmaske getarnter Räuber die Bank gestürmt. Auch er ist nach wie vor flüchtig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen