Rodler fuhr in OÖ Ehepaar über den Haufen

"Schlittenflucht"

Rodler fuhr in OÖ Ehepaar über den Haufen

Bei der Abfahrt von der Födinger Alm übersah der Schlittenfahrer in der Dunkelheit ein Ehepaar, das zu Fuß auf der Forststraße unterwegs war. Die 58-jährige Frau wurde durch den Zusammenprall in einen Graben geschleudert und zog sich dabei eine Wirbelfraktur, Serienrippenbrüche sowie mehrere Prellungen zu. Ihr Mann erlitt leichte Verletzungen.

Schlittenfahrer blieb nach Unfall nur kurz stehen
Obwohl die Frau über Schmerzen klagte und ihn aufforderte, seinen Namen und seine Adresse bekanntzugeben, nahm der 42-Jährige seine Rodel und machte sich aus dem Staub.

Die Verletzte verständigte per Handy die Polizei. Die Rettung konnte sie nicht mehr anrufen, weil der Akku des Mobiltelefons ausfiel. Die Frau schleppte sich unter starken Schmerzen, gestützt von ihrem Mann, auf einen 15 Minuten entfernten Parkplatz. Dort leisteten ihr die alarmierten Streifenbeamten Erste Hilfe, bis der Arzt kam. Die Frau musste ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck gebracht werden. Das Ehepaar konnte den fahrerflüchtigen Wintersportler so genau beschreiben, dass es der Polizei wenig später gelang, ihn auszuforschen. Der Mann wurde angezeigt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen