Serieneinbrecher in OÖ geschnappt

Mann ist obdachlos

© APA/Herbert Pfarrhofer

Serieneinbrecher in OÖ geschnappt

Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher ist der Polizei in Oberösterreich ins Netz gegangen. Der 55-jährige Bosnier soll bis zu 25-mal in Häuser eingestiegen sein. Der obdachlose Mann, der unter zwölf verschiedenen Namen auftrat, wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert, wie die Sicherheitsdirektion am Dienstag in einer Presseaussendung mitteilte.

Vergangene Woche versuchte der 55-Jährige, in ein Haus in Wilhering (Bezirk Linz-Land) einzubrechen. Als er gerade mit einem Stein die gläserne Terrassentür einschlug, wurde er vom Besitzer überrascht und flüchtete. Wenig später konnte er von einer Streife geschnappt werden. Der Mann verweigerte jede Aussage.

Fünf Delikte mit einem Gesamtschaden von 6.200 Euro konnten ihm die Ermittler bisher nachweisen, sie vermuten aber aufgrund der Spuren, dass er insgesamt mindestes 25 Einbrüche in den Bezirken Linz-Land, Eferding, Urfahr-Umgebung und Grieskirchen verübt hat. Die Beute dürfte er in einer bisher noch unbekannten Unterkunft gebunkert haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen