Single (54) erstickte hilflos in Wohnung

Traurig

© privat

Single (54) erstickte hilflos in Wohnung

„Es ist so ein schrecklicher Verlust“, schluchzt Nachbarin Ernestine L. „Karl war so ein lieber Mensch. Ich habe ihm immer etwas zu Mittag mitgekocht.“ Der Schock in der Windegger-straße in Steyregg ist groß: Gestern früh starb der beliebte Karl Payer in seiner brennenden Wohnung. Der lungenkranke Frühpensionist hatte keine Chance, zu entkommen.

Rauch aus Fenstern
Eine Lenkerin hatte Sonntagfrüh im Vorbeifahren Rauch aus den obersten Fenstern des dreistöckigen Wohnhauses dringen sehen. Die Einsatzkräfte rückten an, begannen sofort mit den Löscharbeiten. Ein Atemschutztrupp drang in die Wohnung vor – und stieß auf den leblosen Körper von Karl Payer. Laut Polizei dürfte der Mann den Brand noch bemerkt haben. Doch da er aufgrund seiner Erkrankung von einem Sauerstoffgerät abhängig und damit in seiner Mobilität eingeschränkt war, dürfte er die Flucht aus den dicht verqualmten Räumen nicht mehr geschafft haben. Er erstickte hilflos.

Kontaktanzeige
Payers Tod hat die Bewohner des Hauses und die Nachbarn stark getroffen. Für sie ist es, als hätten sie ein Familienmitglied verloren. „Er hatte zu uns allen engen Kontakt“, so L. Die Nachbarn hatten sogar gemeinsam eine Kontaktanzeige für den Single und Waisen aufgegeben. „Nachdem seine Zieheltern nach langer Pflege gestorben waren, hatte er ja niemanden mehr – außer uns."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen