Suche nach vermissten Wanderern

Seit Samstag

© APA

Suche nach vermissten Wanderern

Ein Linzer Bergsteiger wird seit dem Wochenende am 1.513 Meter hohen Almkogl im Gemeindegebiet von Kleinreifling (Bezirk Steyr-Land) vermisst. Auch am Dienstag wurde nach dem 69-Jährigen wie schon an den Tagen zuvor gesucht - ohne Erfolg. Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass er sich nicht mehr in dem Gebiet befindet.

Seit Samstag
Der Linzer war Samstag früh mit dem Zug nach Kleinreifling gefahren. Weil er bis zum Abend nicht zurückkehrte, erstattete seine Ehefrau eine Vermisstenanzeige. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, stieg er vom Gipfel zur sogenannten Stallburgalm ab. Gegen 15.00 Uhr verließ er die Schutzhütte, um zum Bahnhof zu gehen, so der Wirt.

Suche erfolglos
Die alarmierten Mannschaften, darunter ein Hubschrauber und Hunde, suchten alle Wander- und Forstwege sowie Routen mit möglichen Abkürzungen ab - vorerst ohne Erfolg. Der vermisste Bergsteiger ist etwa 1,70 Meter groß und wiegt 60 Kilo und hat weiße Haare. Er war zuletzt mit einer beigen Hose und einem beigen Leibchen bekleidet.

Schweizer vermisst
Ebenfalls weiter keine Spur gab es von einem 65-jährigen Schweizer, der Samstagnachmittag in Unterach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) verschwunden war. Laut seiner Familie ist der Urlauber verwirrt und und braucht medikamentöse Behandlung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen