Tote Riesenschlange in der Enns gefunden

4,47 Meter lang

© APA/FF DIETACH

Tote Riesenschlange in der Enns gefunden

Das 4,77 Meter lange und rund 50 Kilogramm schwere Reptil dürfte dabei bereits vor mehreren Wochen verendet und dann von seinem Besitzer im Ennsfluss oberhalb des Kraftwerkes Staning entsorgt worden sein, wie die Sicherheitsdirektion mitteilte.

riesenschlange
Das tote Tier. (c)APA/FF DIETACH

Kadaver-Teile ragten aus Sack
Gegen 7.30 Uhr fand der Spaziergänger im Uferbereich den bunt gestreiften Leinensack, aus dem Teile des Kadavers ragten. Die Bergung aus dem Ennsfluss und die Entsorgung der Python erfolgte durch die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Dietach.

Illegale Tierhaltung
Wer den Kadaver der Schlange in den Fluss geworfen hat, war vorerst nicht bekannt. Die Haltung einer Schlange mit solch einer Größe müsste in Österreich angemeldet werden und das Tier mit einem Chip versehen werden. Da dies nicht der Fall ist, wird von einer illegalen Tierhaltung ausgegangen.

2007 wurde im Ennsfluss übrigens ein ähnliches Tier gefunden. Man geht davon aus, dass die beiden Vorfälle zusammenhängen könnten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen