Tschechen-Atommülllager nahe OÖ-Grenze

Proteste geplant

Tschechen-Atommülllager nahe OÖ-Grenze

Das tschechische Atommülllager, für das die Prager Regierung schon lange einen geeigneten Standort sucht, könnte nahe der oberösterreichischen Grenze entstehen: Wie das "Neue Volksblatt" berichtete, sei der Truppenübungsplatz Boletice südwestlich von Krumau beim Moldaustausee eine Möglichkeit.

Proteste
Jiri Hulka, Bürgermeister von Oberplan (Horni Plana), einer Stadt nahe des möglichen Standortes, kündigt eine breite grenzüberschreitende Protestbewegung an. "Wir werden mit den österreichischen und deutschen Gemeinden im Dreiländereck gemeinsam eine Initiative gegen die Prager Pläne starten", so Hulka im Gespräch mit der Zeitung.

Weitere Möglichkeit
Die tschechische Regierung hat auch einen weiteren möglichen Standort ins Auge gefasst: Neben dem westtschechischen Militärareal Hradisde sollen ebenfalls weitgehende geologische Untersuchungen durchgeführt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen