Überholmanöver in OÖ endet für 19-Jährigen tödlich

Unfall

© APA

Überholmanöver in OÖ endet für 19-Jährigen tödlich

Tödlich hat ein Überholmanöver für einen 19-jährigen Oberösterreicher geendet. Er hatte Samstag früh in Wallern an der Trattnach (Bezirk Grieskirchen) in Oberösterreich einen Unfall gebaut und starb am Dienstag im Krankenhaus. Bei einem Frontalzusammenstoß in Oftering (Bezirk Linz-Land) in der Nacht auf Freitag wurde ein 40-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt. Das gab die Sicherheitsdirektion am Vormittag bekannt.

Der 19-Jähriger wollte den Wagen einer 23-jährigen Studentin überholen. Aus vorerst unbekannter Ursache verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und streifte beim Wiedereinordnen ihr Auto. Er geriet ins Schleudern, kam von der Straße ab und krachte gegen eine Wand. Der Lenker erlag im Klinikum Wels seinen schweren Verletzungen, die Studentin überstand den Unfall unverletzt.

Der 40-Jährige war mit seinem Wagen aus vorerst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streifte den Pkw eines 41-Jährigen und stieß frontal gegen das Auto eines nachkommenden 38-Jährigen. Dessen Fahrzeug wurde durch die Wucht des Aufpralls in ein Feld geschleudert und total beschädigt. Er selbst wurde eingeklemmt.

Brandgefahr
Der Unfalllenker musste ebenfalls aus seinem Pkw befreit werden, laut Auskunft der Polizei bestand akute Brandgefahr. Die Einsatzkräfte schlugen die Seitenscheibe ein und bargen den 40-Jährigen. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins AKH Linz eingeliefert werden, die beiden anderen Lenker wurden ins Krankenhaus Wels gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen