Unfall in OÖ forderte fünf Schwerverletzte

Frontal-Zusammenstoß

Unfall in OÖ forderte fünf Schwerverletzte

Ein 19-jähriger Lenker aus Schwanenstadt dürfte nach einem Überholmanöver frontal in den Gegenverkehr geprallt sein. Drei Beteiligte wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt, ihre Bergung gestaltete sich äußerst schwierig.

Kurz vor 10.00 Uhr kam es zu dem folgenschweren Unfall auf der Wiener Straße (B1) genau zwischen den Gemeindegebieten von Attnang-Puchheim und Vöcklabruck. Ein 19-jähriger Lenker aus Schwanenstadt dürfte mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Dabei prallte er in den entgegenkommenden Pkw, der mit vier russischen Staatsbürgern besetzt war.

Der 19-Jährige und zwei Insassen des zweiten Fahrzeuges wurden eingeklemmt, sie mussten in einer schwierigen Bergungsaktion aus den Autos befreit werden. Die vier Russen wurden beim Unfall schwer, der Schwanenstädter lebensgefährlich verletzt. Zwei Notarzthubschrauber und mehrere Rettungsfahrzeuge waren zum Abtransport der Verletzten notwendig. Unklar war am Sonntag noch, ob der 19-Jährige alkoholisiert war, eine Blutuntersuchung im Krankenhaus wurde angeordnet. Insgesamt waren Teile der Unfallautos auf mindestens 200 Meter verteilt, die Wiener Straße war für rund zwei Stunden lang gesperrt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen