Lokalaugenschein

"Ungewöhnliche Familie im Dorf sehr beliebt"

Helfenberg im Mühlviertel. Ein 1.000-Seelen-Ort mit einem Wirtshaus und einer Bäckerei. Im eher traditionsbewussten Dorf fällt ein kleines dunkelhäutiges Mädchen unter den anderen Kindern auf, und erst recht, wenn es zwei Väter hat. "Dass so eine ungewöhnliche Familie wie wir Blicke auf sich zieht, ist verständlich. Das haben wir erwartet. Mittlerweile akzeptiert uns die Bevölkerung", so Karl Sibelius. "Am Anfang war Ella-Pearl das Gesprächsthema Nummer eins. Jetzt ist sie eine von uns", sagt Bäckerin Elfriede Wolfmayr.

Lotto-Sechser
Beim Wirt im Gasthaus "Zur Linde" ist die Neo-Familie Stammgast. Der Chef Peter Haudum berichtet nur Gutes und freut sich immer, wenn er das kleine Mädchen sieht: "Sie kommen sensationell mit dem Kind zurecht. Viele normale Eltern können sich an den beiden Männern nur ein Vorbild nehmen." "Die kleine Ella hat einen Lotto-Sechser mit Sibelius und Bartel gemacht. So viel Zuneigung bekommen Kinder nur selten. Beide kümmern sich so liebevoll um sie" , so Haudum. Erziehungstipps holen sich die Väter von Bekannten, Freunden, vor allem von den Frauen in der Familie. Sibelius: "Ich bewundere jede Mutter. Ein Kind zu haben, ist wirklich anstrengend, aber das Schönste, das es gibt."

"Ella hat alles, was ihr Herz begehrt. Es geht ihr wirklich gut", sind sich alle in Helfenberg einig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen