Uni-Besetzer bekommen Christbaum

Uni-Christbaum

© mediabox/Schwarzl

Uni-Besetzer bekommen Christbaum

Die Besetzung der Linzer Johannes Kepler Universität geht in die nächste Runde. Heute vor einer Woche haben es sich rund 25 Studenten im kleinen Hörsaal 3 gemütlich eingerichtet. Damit wollen die Linzer auch weiterhin ihre Solidarität mit den Wiener Kommilitonen beweisen. Nun folgt die Deko: Denn die Streikenden haben vor wenigen Tagen einen Christbaum angefordert. „Im Hörsaal soll es weihnachtlich werden“, bestätigt Sprecher Farin gegenüber ÖSTERREICH.

Die Tanne ist eine Spende des Vaters einer Studentin, der eine Baumschule betreibt, und soll im Laufe der Woche in den Uni-Hörsaal geliefert und aufgestellt werden. Der Baum legt die Vermutung nahe: So schnell werden die Studenten den Hörsaal nicht räumen. Zwar sind sie – offiziell auf Bitten von Vizerektor Herbert Kalb wegen der Prüfungswoche – vom großen Hörsaal 1 in den kleinen 3er Saal umgezogen.

Ende des Streiks für Studenten nicht in Sicht
Doch ein Ende der Protestaktion ist derzeit noch lange nicht in Sicht. „Viele haben gesagt, wir werden in den kommenden Tagen aufgeben. Dagegen setzen wir, eben mit dem Baum, ein Statement“, so Besetzer Farin. Bis Weihnachten oder sogar Neujahr könnte die Besetzung andauern. „Wenn sich in Sachen Bildung nichts bewegt, dann bleiben wir natürlich hier“, sind sich die Linzer Studenten einig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen