Vater schleppte Fünfjährigen zum Paragleiten

Bei Unfall verletzt

 

Vater schleppte Fünfjährigen zum Paragleiten

Der Vater ging mit dem Buben in Hinterstoder in Oberösterreich zum Paragleiten. Doch plötzlich klappte der Schirm ein. Die beiden mussten notlanden.

Der 39-Jährige aus dem Mühlviertel und sein Sohn waren erst fünf Minuten unterwegs, als sie unfreiwillig landen mussten. Der Pilot brach sich dabei die linke Hand.

Ein Rettungshubschrauber barg den Verletzten mittels Tau und flog ihn ins Krankenhaus Kirchdorf. Dem Sohn ist glücklicherweise nichts passiert. Hoffentlich war dem Vater dieser Ausflug eine Lehre. Sind Fünfjährige nicht noch zu klein für so einen gefährlichen Sport?

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen