Sonderthema:
Verdächtiger kann sich nicht erinnern

Beziehungsdrama

© APA

Verdächtiger kann sich nicht erinnern

Nach dem tödlichen Beziehungsstreit in der Nacht auf Sonntag im Bezirk Perg in Oberösterreich hat der 24-jährige Verdächtige kein Geständnis abgelegt. Der Mann habe Erinnerungslücken.

Nur Streit zugegeben
Bis jetzt habe er nur zugegeben, dass es zu einem Streit zwischen ihm und seiner 21-jährigen Freundin gekommen sei. Noch Sonntagnacht hätten die Einvernahmen begonnen und wurden Montagfrüh fortgeführt.

Stich in den Hals
Der 24-Jährige wird verdächtigt, seine Freundin während eines Streits mit einem Messerstrich in den Hals getötet zu haben. Schon in der Vergangenheit soll es immer wieder zu heftigen, auch gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den beiden gekommen sein. Im Dezember soll die Frau wegen ihrer Aggressivität aus der Wohnung des Mannes verwiesen worden sein.

mordopfer

Foto: (c) Schwarzl

Der Verdächtige wurde in der Nacht auf Sonntag vom Sondereinsatzkommando Cobra auf der Westautobahn zwischen Haid und Allhaming gefasst. Verwandte und Bekannte des Paares hatten Anzeige erstattet, nachdem sie von dem Streit der beiden erfahren hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen