Vergewaltigung: 12 Jahre in eine Anstalt

Haft- und Geldstrafe

 

Vergewaltigung: 12 Jahre in eine Anstalt

Den Opfern war die Erleichterung anzusehen. Ihrem Peiniger stehen 12 Jahre Unterbringung in einer Anstalt für abnorme Rechtsbrecher ins Haus. Der Grund: Das Gericht sprach ihn schuldig, die zwei Frauen im vergangenen Jahr in einem Linzer Park brutalst überfallen, misshandelt und eine von ihnen vergewaltigt zu haben. Dabei schlug er dermaßen auf seine Opfer ein, dass eines bei der Polizei nur noch zu einer schriftlichen Aussage in der Lage gewesen war.

25.000 Euro
Der Täter gab sich vor Gericht reuig und gestand die Taten in vollem Umfang. Das rechneten ihm die Geschworenen mildernd an, dennoch bleibt die Brutalität der Tat. Neben der hohen Haftstrafe für den Mann bekamen deshalb beide Opfer jeweils 25.000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen.

Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen