Wer hat Mühlviertler Missionar getötet?

Rätselraten

© APA/ARCHIV DER MISSIONARE VON MARIANNHILL

Wer hat Mühlviertler Missionar getötet?

Rätselraten hat am Montag nach dem Mord an dem Mühlviertler Missionar Ernst Plöchl geherrscht. Der 78-Jährige aus Neumarkt im Mühlkreis (Bezirk Freistadt) war am Wochenende in Südafrika, wo er seit mehr als 40 Jahren aktiv war, getötet worden. Eine Gruppe machte sich auf den Weg zur Mission "Maria Zell", benannt nach dem österreichischen Wallfahrtsort, um Näheres zu erfahren. Weitere Informationen werden für den Abend erwartet.

Die Leiche war am Sonntag auf der Missionsstation gefunden worden. Einmal hatte es geheißen, dass er erschossen worden sei, dann, dass er erwürgt worden sei. Im Heimatort des Ermordeten herrschte am Montag große Trauer.

Viele kannten den Angehörigen der Missionare von Mariannhill persönlich, mehrere Delegationen aus Oberösterreich hatten der Station in Südafrika Besuche abgestattet. Am Freitag findet in Neumarkt um 19.30 Uhr ein Trauergottesdienst statt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen