Wespenstich endet fast tödlich

Wiederbelebt

© dpa

Wespenstich endet fast tödlich

Der 46-Jährige war in seiner Heimatgemeinde Bad Kreuzen (Bezirk Perg) von drei Insekten attackiert worden, die alarmierten Sanitäter konnten ihn wiederbeleben. Das gab die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Donnerstag bekannt.

Kreislaufstillstand
urz vor 18.00 Uhr stachen die Wespen den Mann im Garten seines Hauses. Wenig später klagte er über Schwindelgefühle und Atemnot. Seine Frau rief die Rettung. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der 46-Jährige bereits einen Herz- und Kreislaufstillstand erlitten. Sie konnten ihn reanimieren. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen