Zwei Kinder in OÖ bei Verkehrsunfällen verletzt

Fahrerflucht

© APA

Zwei Kinder in OÖ bei Verkehrsunfällen verletzt

Ein 13-jähriger Schüler ist Mittwoch früh in St. Konrad (Bezirk Gmunden) in Oberösterreich von einem Auto erfasst worden. Der Lenker flüchtete. In Waldzell (Bezirk Ried im Innkreis) übersah ein Autofahrer Mittwochabend einen vierjährigen Buben, gab die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Donnerstag bekannt.

Der 13-Jährige wollte gerade zur Bushaltestelle gehen. Er wurde von dem Wagen angefahren und in den Straßengraben geschleudert. Der Autofahrer kümmerte sich nicht um den Verletzten, sondern fuhr einfach weiter.

Der Vierjährige lief in seiner Heimatgemeinde Waldzell plötzlich hinter einem Holzstoß hervor und auf die Straße. Der 20-jährige Pkw-Lenker versuchte noch ausweichen, erfasste das Kind aber mit dem linken Kotflügel. Der verletzte Bub wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Ried geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen