Zwölfjährige in Oberösterreich brutal vergewaltigt

Gehirnerschütterung

Zwölfjährige in Oberösterreich brutal vergewaltigt

Ein zwölfjähriges Mädchen ist in Ebensee im Bezirk Gmunden in Oberösterreich von einem 22-jährigen Rumänen brutal vergewaltigt worden. Laut "Kronen Zeitung" ereignete sich der Übergriff bereits vor einer Woche. Die Polizei konnte den Täter bereits ausforschen und festnehmen.

Gehirnerschütterung und Missbrauch
Die Hauptschülerin war am Abend alleine auf dem Heimweg, wo ihr der 22-Jährige auflauerte und verfolgte. In Panik lief das Mädchen davon, wurde aber nach einigen hundert Metern von dem Mann eingeholt. Er packte sie am Hals und riss sie derart brutal zu Boden, dass sie eine Gehirnerschütterung erlitt. Danach verging sich der Täter an ihr. Um ihre Hilfeschreie zu unterdrücken, presste er ihr seine Hände auf Nase und Mund.

Von jungem Mann gerettet
Gerettet wurde die Zwölfjährige schließlich von einem Arbeiter, der zufällig vorbeikam. Durch das Erscheinen des 24-Jährigen lief der Täter davon und ließ von dem Kind ab. Das Mädchen wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Gmunden eingeliefert.

Täter bereits geständig
Der Täter konnte bereits von der Polizei ausgeforscht werden. Er gestand die Tat und sitzt nun in Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen