14-Jähriger im Pongau abgängig

Fieberhafte Suche

© APA

14-Jähriger im Pongau abgängig

Im Salzburger Pongau fahndet die Polizei nach einem abgängigen Hauptschüler. Der 14-jährige Christoph Drack war am Dienstag gegen 7.45 Uhr mit seinem roten Mountainbike von zu Hause zur Hauptschule beim Krankenhaus Schwarzach aufgebrochen, ist dort aber nicht angekommen. Die Polizei befürchtet einen Unfall.

Selbstmord nicht ausgeschlossen
Der Bub dürfte schulische Probleme haben. Ein Selbstmord ist nicht ausgeschlossen, hieß es am Mittwoch in Ermittlerkreisen. Feuerwehrleute suchten gestern den Schulweg des Teenagers ab. Sie konnten den Burschen aber nicht finden. Am Mittwoch in der Früh gab die besorgte Mutter grünes Licht für die Veröffentlichung eines Fahndungsfotos.

Kein Ausweis, kein Geld, kein Handy bei sich
Christoph Drack ist 1,72 Meter groß, schlank und wiegt rund 50 Kilogramm. Er hat dunkelbraune Haare und trägt eine Zahnspange. Auf der Stirn ist eine Operationsnarbe zu sehen. Zuletzt war der Schüler mit blauen Jeans, grünem T-Shirt, weiß-schwarz gestreifter Kapuzenjacke und beigen Schuhen der Firma Geox bekleidet. Als er am Dienstag das Haus verließ, hatte er weder Handy, Ausweise noch Bargeld bei sich. Das voll gefederte Mountainbike ist vermutlich von der Marke "Giant".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen