15-Jährige vom Zug erfasst und getötet

Am Schulweg

© APA

15-Jährige vom Zug erfasst und getötet

Drama an einem Salzburger Bahnhof am Freitag Früh: Bei der Haltestelle Kuchl mussten rund 15 Schüler mit ansehen, wie ein gleichaltriges Mädchen vor ihren Augen von einem Zug erfasst und getötet wurde.

Es war kurz nach 7.00 Uhr, als die15-jährige Hauptschülerin mit drei anderen Mädchen von Salzburg kommend am Bahnhof Kuchl aus dem Zug ausgestiegen war. Gemeinsam überquerten die vier Freundinnen gerade die Gleise, als plötzlich ein Güterzug heranraste. Der Zug von Golling Richtung Salzburg fahrend, erfasste eines der vier Mädchen. Für die Schülerin kam jede Hilfe zu spät.

Die drei anderen Mädchen, die ebenfalls das Gleis überqueren wollten, blieben unverletzt, Sie mussten, sowie 15 Schüler, die am Bahnsteig auf einen Zug warteten, hilflos mit ansehen, wie das Mädchen getötet wurde.

Die Jugendlichen sowie der Lokführer stehen unter schwerem Schock. Sie werden zur Zeit von zwei Kriseninterventions-Teams des Roten Kreuzes psychologisch betreut.

Familienvater von Zug erfasst
Ebenso am Freitag kam es in Oberösterreich zu einem tödlichen Zugunfall - lesen Sie hier mehr dazu.

Zug-Unfall auch in der Steiermark
Realtiv glimpflich endete ein Unfall in der Steiermark - lesen Sie hier mehr dazu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen