90 Minuten in Lawine überlebt

Wunder

90 Minuten in Lawine überlebt

Ihre Überlebenschance lag bei 7 Prozent – doch Stefanie Enzinger (50) aus der Nähe von Berchtesgaden (D) hat es tatsächlich geschafft. Die Bayerin überlebte am 17. März eine Lawine am Klemerbrettkopf im Pinzgau. 90 Minuten lang war sie komplett verschüttet. Bis sie der 11 Jahre alte Schäferhund „Eyca“ von der Bergrettungshundestaffel Salzburg mit seinem Leondinger Führer Wilfried Lederer ausgrub.

Jetzt spricht Stefanie Enzinger, die mit einem Meniskusriss, einem Muskelfaserriss und Prellungen glimpflich davonkam. Und denkt dabei vor allem an Hündin „Eyca“: „Ich spürte zuerst ihr Graben mit den Pfoten über mir, dann ihre kalte Schnauze in meinem Gesicht. Dieses Glücksgefühl kann sich kein Mensch vorstellen“, sagt sie. Doch noch liegt über der Rettung ein Schatten: Ein ebenfalls verschütteter Kamerad von Stefanie Enzinger liegt noch auf der Intensivstation: „Erst wenn er über den Berg ist, kann ich mich richtig freuen“, sagt sie.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen