Sonderthema:
Afghane zu Fuß im Katschbergtunnel

Illegal eingereist

© dpa

Afghane zu Fuß im Katschbergtunnel

Einen 15-jähriger Afghanen, der zu Fuß im Katschbergtunnel unterwegs war, hat die Autobahnpolizei St. Michael im Salzburger Lungau am Wochenende aufgegriffen. Der junge Bursch war illegal eingereist und ohne Papiere über Griechenland nach Österreich gekommen, teilte die Polizei heute, Dienstag, Nachmittag mit.

Er habe sich auf der Ladefläche eines Sattelkraftfahrzeuges versteckt und sei so unbemerkt bis nach Österreich gelangt. Zielland wäre jedoch Italien gewesen, wo er keine Möglichkeit vorgefunden habe vom Lkw zu steigen, gab der Afghane bei seiner Einvernahme am Posten an. Ausgestiegen dürfte er bei der Raststätte in Eisentratten/ Kärnten sein, von wo er völlig orientierungslos in Richtung Katschbergtunnel ging.

Weiters gab der Afghane an, dass er bereits mit neun Jahren aus seinem Heimatland geflüchtet sei. Seither habe er sich mehrere Jahre abwechselnd in Pakistan, Iran, Türkei und zuletzt in Griechenland aufgehalten. Bei seiner Einvernahme stellte er sofort aus politischen und religiösen Gründen den Antrag auf internationalen Schutz und somit auf Asyl. Nach Rücksprache mit der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg wurde das Bundesasylamt in St. Georgen vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, wo er heute, Dienstag, überstellt wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen