Alk-Verbot am Salzburger Kai bis zur EM

Null-Toleranz-Linie

© Wildbild

Alk-Verbot am Salzburger Kai bis zur EM

„Die Nulltoleranzlinie bleibt bis zur ­EURO 2008 aufrecht“, sagt ein entschiedener Vizebürgermeister Harald Preuner (VP). Ursprünglich war die im April gestartete „Aktion scharf“ bis zum Ende dieses Jahres geplant. Doch der ressortzuständige Vizebürgermeister sieht keinen Grund, das Alkoholverbot abzusetzen. „Wir haben ­eine Beruhigung erreicht. Die Situation hat sich verbessert“, so Preuner.

12 Alko-Sünder bestraft
Zweimal im Monat führt das Magistrat gemeinsam mit der Polizei Razzien zwischen Staatsbrücke und Mozartsteg durch. Wer außerhalb von Lokalen mit alkoholischen Getränken erwischt wird, zahlt stolze 80 Euro und kassiert eine Anzeige. Das Alkoholverbot gilt von Samstag auf Sonntag zwischen 22.00 und 6.00 Uhr. Die Bilanz seit Mai 2007: zwölf Alkohol-Sünder. Diese niedrige Zahl führt Preuner auf die effiziente Kontrolle zurück.

Weniger Delikte
Die Situation hat sich insgesamt verbessert: Von Mai bis September 2006 verzeichneten die Kriminalisten noch 154 Delikte gegen fremdes Vermögen, 2007 wurde diese Zahl mit 89 gehörig korrigiert. Die Gewalttaten haben sich mit 66 Zählern zum Vorjahr wenig verringert.

Für den Erfolg führt Preuner die Videoüberwachung, die Vorverlegung von Sperrstunden, die Schwerpunktkontrollen und das Alkoholverbot an. Daher will er die Aktion fortsetzen: „Den Druck am Rudolfskai jetzt wegzunehmen, wäre das falsche Signal. Würden wir das Alkoholverbot aufheben, sind erneut Eskalationen zu erwarten.“

EURO-Sicherheitskonzept
Während der EURO 2008 soll das Alkoholverbot aufgehoben werden. „Die Kontrollen werden wir nicht schaffen. Dort sind Sonderregelungen notwendig“, so Preuner. An den Sicherheitskonzepten wie Glasflaschenverbote und Entfernung von Tischen und Stühlen beim Public Viewing wird intensiv gearbeitet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen