Bus-Unfall mit Schülern im Pinzgau

Verletzte

Bus-Unfall mit Schülern im Pinzgau

Glimpflich ist Montagmittag ein Busunfall in Niedernsill im Salzburger Pinzgau ausgegangen. Ein Postbus war um 11.50 Uhr aus noch unbekanntem Grund von der Bundesstraße abgekommen und in einen Graben gerutscht. Das Fahrzeug kam auf der Seite zu liegen. "Nach ersten Informationen haben sich elf Schüler im Bus befunden, einige sind leicht verletzt worden", so Polizei-Sprecher Anton Schentz.

Nach Angaben des stellvertretenden Landesrettungskommandanten Bernd Petertill dürften zwei Jugendliche leichte Verletzungen erlitten haben. "Das ganze ist recht glimpflich ausgegangen." Laut Ortsfeuerwehrkommandant Josef Eder wurde auch der Busfahrer leicht verletzt. Der Bus liege nicht ganz seitlich, sondern auf der Böschung. Der Graben ist rund eineinhalb Meter tief und führt kein Wasser. Weshalb das Fahrzeug von der Straße abgekommen ist, wusste Eder nicht. Die Fahrbahn sei jedenfalls trocken gewesen.

 Die Feuerwehr hat zwei Bergekräne angefordert, mit denen der Bus wieder auf die Straße gezogen werden soll. Das Fahrzeug sei beim Unfall erheblich beschädigt worden, sagte der Feuerwehrchef.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum von oe24.at  
Es gibt neue Nachrichten