Die Putzfrau streitet alles ab

Baumeister Mord

© www.neumayr.cc

Die Putzfrau streitet alles ab

Justizbeamte schoben die wegen Mordes angeklagte Heidi W. (29) am Dienstag mit einem Rollstuhl aus der U-Haft in den Verhandlungssaal. „Ich habe Probleme mit den Bandscheiben“, flüsterte die Drogenkranke mit zittriger Stimme. Im Saal warteten schon ihr Verteidiger Robert Morianz, drei Richter und acht Geschworene auf ihre Aussage.

Anklage
Zuerst trug Staatsanwältin Katharina Dirisamer die Anklage vor: „Dieser Mordfall ist eine Geschichte, wie man sie nur aus Krimis kennt: Gert Beigl wurde am 17. September des Vorjahres durch mehrere Schläge mit einem Pokal auf den Kopf und 26 Messerstiche in den Oberkörper getötet.“

Belastendes Detail:
„Am Tatort wurden nur DNA-Spuren der Angeklagten und des Opfers gefunden.“ Die Leiche wurde erst am 7. Oktober entdeckt.

Verteidigung
„Meine Mandantin hat mit dem Mord nichts zu tun“, konterte Verteidiger Robert Morianz: „Der wahre Mörder läuft noch frei herum. Der Todestag von Beigl ist nach einem Gutachten, das mir vorliegt, der 25. September.“ Seine Mandantin sei aber an diesem Tag nach einem Selbstmordversuch im Spital gelegen.

Tränen
„Ich war zwar am 17. September in der Wohnung bei Beigl und sollte dort putzen“, sagte die Angeklagte, die zugab, auch als Prostituierte gearbeitet zu haben, mit tränenerstickter Stimme: „Doch dann wollte er Sex mit mir. Ich habe mir daraufhin sein Handy und seine Tasche geschnappt und bin geflüchtet.“ An einen Mord könne sie sich beim besten Willen nicht erinnern.

Profiler
23 Zeugen und drei Sachverständige, angeführt von Profiler Thomas Müller, sollen in dem Indizienprozess aussagen. Müller, der durch seine Profil-Erstellung und bei der Festnahme von Brief-Bomber Franz Fuchs federführend war, sagt heute aus.

Bei einer Verurteilung droht der Angeklagten lebenslänglich.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen