Edelsteine auf Raststätte vergessen

200.000 Euro-Wert

© APA

Edelsteine auf Raststätte vergessen

Ein Edelsteinhändler aus Salzburg hat an der Autobahnraststätte Leipheim in Bayern etwa 600 Edelsteine und Schmuckstücke im Wert von rund 200.000 Euro liegen lassen. Wie die Polizei in Kempten am Montag mitteilte, hatte der 47-Jährige tags zuvor auf der Rückreise von mehreren Geschäftsterminen einen Stopp eingelegt. Seine Handelswaren trug er aus Sicherheitsgründen in einem Rucksack bei sich. Beim Essen legte er den Rucksack allerdings ab und vergaß ihn wenig später bei seiner Abreise.

Ehrliche Finderin
Erst am Abend bei seiner Ankunft in Österreich bemerkte der Mann den Verlust und verständigte die Polizei. Dass er jedes einzelne seiner Schmuckstücke am nächsten Tag wieder in Empfang nehmen konnte, verdankt er einer 58-jährigen Mitarbeiterin der Raststätte. Die ehrliche Finderin hatte den Rucksack samt des wertvollen Inhalts bei der Geschäftsleitung abgegeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen