Falscher Polizist zockt Autofahrer ab

Salzburg

Falscher Polizist zockt Autofahrer ab

Ein Unbekannter hat sich am Donnerstagabend in der Stadt Salzburg als Polizeibeamter ausgegeben und von einem 48-jährigen Salzburger ein Strafgeld in der Höhe von 60 Euro kassiert. Er sprach sein Opfer an, nachdem dieser kurz nach 18.00 Uhr sein Auto im Stadtteil Schallmoos abgestellt hatte. Der falsche Polizist wies einen "Kripoausweis" vor und hielt dem Mann eine Reihe von Verkehrsdelikten vor, die der Salzburger auf der Fahrt begangen haben soll. Dazu meinte er, eine Barzahlung sei billiger als eine Anzeige.

Weil der 48-Jährige kein Bargeld bei sich hatte, ging er gemeinsam mit dem angeblichen Polizisten zu einem Bankomaten. Nachdem der Salzburger dem Mann 60 Euro übergeben hatte, machte sich der Unbekannte zu Fuß aus dem Staub.

Der falsche Polizist soll etwa 40 Jahre alt sein, brünette kurze Haare und einen kurzen Bart haben und über ein gepflegtes Äußeres verfügen. Außerdem drückte sich der Mann gewandt aus.

Die Polizei wies im Zuge des Vorfalls darauf hin, dass mit der Einhebung einer Strafe immer auch ein Organmandant ausgestellt wird, von dem der Bürger eine Durchschrift erhält. Dieser Beleg enthält die Behördenbezeichnung, die Übertretung, den Strafbetrag in Euro und die Unterschrift oder Dienstnummer des Beamten. Im konkreten Fall hat der 48-Jährige keinen Beleg vom falschen Polizisten erhalten.

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen