Flachgau: Ein halbes Kilo Cannabis geraubt

Vier Verdächtige festgenommen

Flachgau: Ein halbes Kilo Cannabis geraubt

Ein schwerer Raub wegen eines halben Kilogramms Cannabis-Kraut vom 30. August 2014 ist offenbar geklärt. Vier mit Messern bewaffnete, vermummte Burschen im Alter von 16 bis 20 Jahren aus dem Flachgau sind demnach in Neumarkt am Wallersee (Flachgau) auf drei afghanische und zwei pakistanische Staatsbürger im Alter zwischen 22 und 28 Jahren losgegangen und haben ihnen das Rauschgift geraubt.

Die vier Burschen seien dann mit dem Fahrzeug der mutmaßlichen Dealer geflüchtet, informierte die Polizei am Montag. Der Wagen wurde wenig später einige hundert Meter vom Tatort in einem Straßengraben entdeckt, er war beschädigt. Die vier Verdächtigen haben den Ermittlungen zufolge Bargeld, Dokumente und ein Handy aus dem Auto gestohlen und sind dann zu Fuß geflüchtet.

In der Umgebung des Autos wurde auch ein Schlagring sichergestellt. Die Auswertung von biologischen Spuren ergab einen DNA-Treffer, der zu einem 16-jährigen Flachgauer führte. Er wurde am 10. Dezember 2014 festgenommen.

Inzwischen hat die Polizei die restlichen drei Flachgauer ausgeforscht. Sie zeigten sich zu dem Vorwurf des versuchten Raubes bisher nicht geständig. Laut Polizei gestanden sie aber ein, das Drogengeschäft eingefädelt zu haben. Es sei dann zu einer heftigen Auseinandersetzung mit den verdächtigten Suchtgiftdealern gekommen, erzählte die Burschen.

Die fünf offenbar überfallenen Männer hingegen erklärten, sie seien nur zu zweit gewesen und wären von den vier Vermummten grundlos überfallen worden. Sie bestreiten der Polizei zufolge jeden Zusammenhang mit einem Suchtgiftdeal.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten