Frau überfiel Bank in der Linzergasse

© Polizei Lassnig

Frau überfiel Bank in der Linzergasse

Exakt zehn Minuten nach zwölf betrat eine Frau am Freitag die Raika-Filiale in der Linzergasse. Die Blondine ging schnurstracks zum ersten Schalter. „Sie hat relativ ruhig gewirkt, eine Pistole auf die Kassiererin gerichtet und Geld gefordert“, sagte Oberst Albert Struber, Leiter des Landeskriminalamts.

Die Mitarbeiterin händigte der Räuberin den Inhalt der Kassenlade aus. Die Höhe der Beute gibt die Polizei nicht bekannt. Es dürften aber nicht mehr als 5.000 Euro gewesen sein.

Flucht
Die Täterin stopfte die Scheine in eine mitgebrachte Tasche und verlies die Bank. Zu Fuß ging sie die Linzergasse hinunter und konnte im dichten Gewühl des vorweihnachtlichen Einkaufstresses untertauchen.

Es sei „eher ungewöhnlich“, dass Frauen Banken ausrauben, sagt Struber. Weil vor Weihnachten die Zahl der Überfälle traditionell steigt, waren am Freitag verstärkt Streifen in Zivil und Uniform unterwegs. Dennoch verlief die Alarmfahndung vorerst ergebnislos.

Täterin
Die Bankräuberin ist laut Polizei in etwa 50 Jahre alt, vermutlich Salzburgerin, mittelgroß, hat auffallend helle Augen und hellblonde oder weiße Haare, die hinten zusammengebunden war. Bekleidet war sie mit einer dunklen Regenjacke mit Leuchtstreifen. Sie trug eine Stirnkappe und hatte eine blau-karierte Tasche. Alle Hinweise telefonisch unter 059-133-50.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen