Fuß mit Kreissäge abgetrennt

Grausiger Unfall

© DPA

Fuß mit Kreissäge abgetrennt

Ein 45-jähriger Arbeiter aus Seekirchen hat sich am Dienstag in einem Sägewerk in Henndorf am Wallersee (Flachgau) mit einer Kreissäge einen Fuß abgetrennt. Da sich vermutlich ein Brett verkanntet hatte, dürfte der Mann auf das Förderband gestiegen sein, das den linken Fuß in die Kreissäge zog, meldete die Polizei. Im Unfallkrankenhaus Salzburg haben die Ärzte am Dienstag vergeblich versucht, den Fuß des 45-Jährigen zu retten. Zu schwer waren die Verletzungen des Seekircheners.

Bei der Behebung des Schadens setzte der 45-Jährige aus bisher unbekannter Ursache den Mechanismus des Förderbandes in Gang. Dabei zog es den linken Fuß des Mannes in die Kreissäge, der oberhalb des Sprunggelenks abgetrennt wurde. Kollegen leisteten Erste Hilfe und verständigten den Notarzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen