Geparden-Nachwuchs im Salzburger Zoo Geparden-Nachwuchs im Salzburger Zoo Geparden-Nachwuchs im Salzburger Zoo

Drei Jungtiere

© APA/ Zoo Salzburg

© APA

© APA

Geparden-Nachwuchs im Salzburger Zoo

Der Zoo Salzburg hat allen Grund zur Freude: Anfang September brachte das Gepardenweibchen Ginger drei männliche Junge zur Welt. Besucher können die Katzen aber vorerst noch nicht bewundern, der Nachwuchs bleibt noch einige Woche in seinem Unterstand. Erst wenn die Jungen groß genug sind, um mit ihrer Mutter Schritt halten zu können, sind erste Ausflüge mit ihr auf der großen Gepardenfreianlage möglich.

Ginger ist laut Tiergarten-Leitung eine sehr gute Mutter. Die erwachsenen Männchen duldet sie schon lange nicht mehr in ihrer Nähe. Auch ihren Tierpflegern gegenüber verhält sie sich nun sehr mürrisch. Niemand darf in die Nähe ihrer Jungen, und dies zeigt sie allen auch mit beeindruckender Deutlichkeit.

Der Salzburger Geparden-Nachwuchs ist nun sechs Wochen alt. Die routinemäßigen Gesundheits-Checks lässt das Trio nur widerwillig über sich ergehen. Die Tierpflegerin Elke Sammer und ihr Kollege Sascha Ecker haben alle Hände voll zu tun, die Jungtiere auf die Waage zu bringen und sie für die notwendigen Entwurmungen zu halten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen