Gestohlene historische Kanone wieder da

Salzburg

© dpa

Gestohlene historische Kanone wieder da

Jene 500 Kilo schwere Kanone, die am Sonntag in der Früh beim Napoleonfest in Golling (Tennengau) gestohlen worden war, ist heute, Dienstag, im Werfener Ortsteil Sulzau (Pongau) wieder aufgetaucht. Das Geschoß hätte am Sonntag beim Nachstellen der Schlacht um den Pass Lueg gegen die Franzosen und Bayern, die vor 200 Jahren stattgefunden hatte, zum Einsatz kommen sollen, war aber zuvor dem deutschen historischen Grenadierbataillons "Von Spiegel" aus dem Feldlager gestohlen worden.

Heute Morgen wurde die "3 Pfünder" Messingkanone von einem Arbeiter unter der Salzachbrücke in Sulzau entdeckt. Zum Glück für die Eigentümer wurde das 5.000 Euro teure Geschütz nicht beschädigt, teilte die Polizei mit.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen