Haus der Natur sperrt wieder auf

Eröffnung

 

Haus der Natur sperrt wieder auf

Am Donnerstagnachmittag wurde im Haus der Natur noch an allen Ecken und Enden geschraubt, geputzt, geklebt und verräumt. Dutzende Arbeiter waren im Einsatz. Vor allem der Linoleum-Boden im Stiegenhaus bereitete Probleme, weil sich Blasen bildeten und der Boden in den Ecken nicht hielt. Kaum zu glauben, dass das Haus bereits heute für geladene Gäste eröffnet wird.

Direktor Eberhard Stüber nahm das scheinbare Chaos bei einem kurzen Rundgang mit ÖSTERREICH gelassen: „Wir sind jetzt alle sehr gute Sportler, weil wir 50-mal am Tag auf und ab laufen“, schmunzelte er.

Abschied
Für ihn ist die heutige Eröffnung gleichzeitig der Abschied: 82-jährig (!) geht er nach 33 Jahren an der Spitze in Pension – zumindest teilweise. Als Konsulent bleibt er nämlich dem Haus erhalten.

Erweiterung
Seit 25. August des Vorjahres war das beliebteste Museum Salzburgs wegen Um- und Ausbaues geschlossen. Das bisherige Haus wurde um das Gebäude des ehemaligen SMCA erweitert. Dort befindet sich nun das Herzstück des Museums: das technische Science-Center. Die Erweiterung kostet rund 15 Millionen Euro, die sich Stadt und Land teilen.

Fest
Für die Öffentlichkeit ist das neue Haus der Natur ab morgen neun Uhr zugänglich – zum halben Eintritt und mit großem Programm am Nachmittag.

Mit bislang 300.000 Besuchern im Jahr ist das Haus der Natur eines der erfolgreichsten naturhistorischen Museen Europas.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen