Herzloses Herrchen setzt Hund aus

Salzburg

Herzloses Herrchen setzt Hund aus

Das jämmerliche Jaulen wird der Tierfreund nicht so schnell vergessen. Ein Spaziergänger fand kürzlich einen Hund, der von seinem Besitzer einfach an einen Baum am Salzachufer im Gemeindegebiet Bergheim/Anthering angebunden und zurückgelassen worden war. Der Rüde, der an der linken Schnauze eine offene Stelle aufweist, winselte kläglich um Hilfe - er dürfte eine furchtbare Zeit hinter sich haben, da er offensichtlich schon seit Längerem dort ausharren musste.

Die Polizei Bergheim verständigte den Österreichischen Tierschutzverein. Ein Mitarbeiter der "Assisi-Hof"-Tierrettung machte sich sofort auf den Weg, um dem armen Hund zu helfen. Der freundliche Rüde kann sich auf dem "Assisi Hof-III" erholen.

Prämie ausgesetzt
Der völlig gesunde Hund verfügt trotz gesetzlicher Pflicht über keinen Chip, anhand dessen der gewissenlose Besitzer ausfindig gemacht werden kann. "Ein Tier auszusetzen ist ungesetzlich und grausam", ist Susanne Hemetsberger, Geschäftsführerin des Vereins entsetzt.

Um den verantwortungslosen Besitzer zur Rechenschaft zu ziehen, wurde deshalb eine Prämie von Euro 500,00 ausgelobt. Hinweise dazu nimmt die Polizei Bergheim entgegen: Tel.: 05 9133 5112.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen