Höhlen-Drama in Hallstatt: Forscher tot

Laut Polizei

Höhlen-Drama in Hallstatt: Forscher tot

Der 54-jährige deutsche Höhlenforscher, der in der Hirlatzhöhle in der Nähe von Hallstatt in Oberösterreich bewusstlos zusammengebrochen war, ist während der Rettungsaktion in der Höhle verstorben. Die Bergrettung war Sonntagnachmittag dabei, zu dem Mann vorzudringen. Die Polizei OÖ sagte nun zur APA, dass der Mann nicht mehr reanimiert werden konnte.

Derzeit gebe es nur Funkkontakt mit dem Trupp in der Höhle. Die Bergung werde sich schwierig gestalten, sagte der Einsatzleiter der Bergrettung, Christoph Preimesberger. Der Weg zu dem Verunglückten sei lang und es müssten zunächst Verankerungen in die Höhle gebohrt werden, um eine eigene Seilbahn zu errichten. Der Bergretter ging davon aus, dass die Aktion bis in die Nacht hinein oder sogar bis in die frühen Morgenstunden andauern werde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen