Juwelenraub in Salzburg: Bayer verhaftet

50.000-Euro-Coup

© APA

Juwelenraub in Salzburg: Bayer verhaftet

Knapp zwei Monate nach einem Überfall auf ein Juwelier- und Goldgeschäft in Salzburg, bei dem der Täter zwei Kilo Altgold und Schmuck im Gesamtwert von 50.000 Euro erbeutet hatte, hat die Polizei am Freitag der Vorwoche einen Verdächtigen in Bayern festgenommen. Bilder aus der Überwachungskammer hatten die Ermittler auf seine Spur gebracht, so die Polizei. Der 29-Jährige aus Siegsdorf in Bayern bestreitet die Vorwürfe.

Am 25. Jänner ließ sich der Räuber verschiedenen Schmuck zeigen. Plötzlich besprühte er den Geschäftsinhaber mit Pfefferspray, raffte den Schmuck zusammen und flüchtete. Der Verkäufer schoss dem Täter noch nach, obwohl er wegen des Pfeffersprays nichts sah, der Unbekannte floh.

Die Salzburger Polizei veröffentlichte nach dem Überfall die Bilder aus der Überwachungskamera und bekam danach von ihren Kollegen aus Traunstein den entsprechenden Tipp. Der 29-Jährige wurde daraufhin von der bayerischen Polizei festgenommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen