Kaufmann starb an Überdosis

Nach Drogenparty

Kaufmann starb an Überdosis

Weil sein Freund nach der nächtlichen Party gegen Mittag kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben hatte, alarmierte der Wohnungsinhaber die Rettung. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Die Leiche wurde zur Klärung der Todesursache in die Gerichtsmedizin gebracht.

Weiterer Mann ins Spital
Nach Angaben des Journalbeamten des Stadtpolizeikommandos Salzburg waren in der Wohnung in der Joseph-Messnerstraße insgesamt vier Personen anwesend. Ein rund 25 Jahre alter Mann, der unter starkem Drogeneinfluss gestanden sein soll, ist vom Roten Kreuz ins Spital gebracht worden. Sein Zustand wurde als bedenklich eingestuft.

Überdosis "versehentlich"
Die beiden anderen Teilnehmer der nächtlichen Zusammenkunft seien ebenfalls vermutlich durch Suchtgift beeinträchtigt gewesen, "sie waren aber noch ansprechbar", so der Journalbeamte. Der 20-Jährige dürfte sich die Überdosis versehentlich gesetzt haben. Eine Obduktion wurde gerichtlich angeordnet. Kriminalpolizisten erheben jetzt die genauen Umstände des Vorfalls.

Kaufmann
Bei dem Toten handelt es sich nach dem Ermittlungsstand von Freitagabend um einen 20-jährigen Kaufmann aus dem Land Salzburg. Der Wohnungsinhaber ist laut Polizei 30 Jahre alt und derzeit ohne Beschäftigung. Ebenfalls arbeitslos soll der dritte im Bunde, ein 35-jähriger Mann aus der Stadt Salzburg, sein. Der 25-Jährige, der im Krankenhaus liegt, ist ein Student aus Elixhausen (Flachgau).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen