Sonderthema:
Komplettes Wohnhaus stürzte in Baugrube

Renovierungsarbeiten

© APA

Komplettes Wohnhaus stürzte in Baugrube

Ein 120 Jahre altes Haus ist am Freitag in Mittersill (Pinzgau) bei Renovierungsarbeiten in eine Baugrube gekippt. Das Gebäude sollte einen Keller bekommen. "Wir haben unten gemauert, haben die Hälfte schon gehabt", schilderte der Hausbesitzer, der Unternehmer Siegfried Brennsteiner, am Samstag im ORF-Landesstudio Salzburg. Bei dem Unglück wurde niemand verletzt.

Haus wird nun abgetragen
Es sei beim Aushub so schlagartig gegangen, "dass man gar nicht richtig weiß, was die Ursache war. Da kommt erst ein Sachverständiger. Ich war natürlich schon fertig, als ich das gesehen habe. Das ist ein Chaos, ein Irrsinn", so Brennsteiner im ORF. Jetzt müsse das Holzhaus weg und etwas Neues gebaut werden. Das Gebäude liegt jetzt zur Hälfte in der ausgebaggerten Kellergrube.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen