Lotteriebetrug mit gestohlenen Kreditkarten

Schaden

Lotteriebetrug mit gestohlenen Kreditkarten

Die Salzburger Polizei hat einen mutmaßlichen Betrüger festgenommen, der rund 55.000 Euro Schaden angerichtet haben soll. Der 34-Jährige soll unter anderem mit zehn fremden Kreditkarten-Nummer bei einer Internet-Lotterie 34.000 Euro verspielt haben. Außerdem bot er bei "Ebay" Tickets für die Fußball-Europameisterschaft an und kassierte dafür das Geld, hatte aber gar keine Karten.

Lotterie geschädigt
Der Mann war in einem Hotel in Altenmakrt (Pongau) beschäftigt. Dort gelangte er auch an zehn Kreditkarten von Gästen, mit deren Nummer er dann bei der Online-Lotterie insgesamt 34.000 Euro setzte. Die Lotteriegesellschaft wurde laut Polizei durch die ausbezahlten Gewinne um zirka 8.000 Euro geschädigt.

12.000 Euro für EM-Tickets gezahlt
Heuer im Juni bot er dann bei "Ebay" elf EM-Tickets um 800 bis 1.200 Euro an, obwohl er gar keine Karten besaß. Die vermeintlichen Käufer zahlten in Summe etwa 12.000 Euro. In der Vorwoche wurde der 34-Jährige verhaftet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen