Mann bot Mädchen 20 Euro für sexuelle Handlung an

Belästigung

© sxc

Mann bot Mädchen 20 Euro für sexuelle Handlung an

Mit der Bezahlung von 20 Euro hat ein Tiroler versucht, zwei 14-jährige Mädchen in Lofer im Salzburger Bezirk Zell am See für eine sexuelle Handlung zu bestechen. Sie "könnten ihm bei Etwas zusehen", habe der 30-Jährige aus dem Bezirk Kufstein zu ihnen gesagt. In der vergangenen Woche wurden mehrere derartige Übergriffe bekannt. Der Mann aus Wörgl wurde inzwischen gefasst und sei geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Am vergangenen Mittwoch gegen 16.00 Uhr hatte der Tiroler die Salzburgerinnen angesprochen und sich nach ihrem Alter erkundigt. Weil sie ihm zu jung gewesen waren, hatte er sein Vorhaben allerdings aufgegeben. Am Montag zuvor hatte der Täter gleich zweimal zugeschlagen und Frauen mit "eindeutigen sexuellen Anspielungen" belästigt.

Gegen Mitternacht des 13. Oktober hatte der Mann eine 42-jährige Frau im Gang eines Mehrparteienhauses in Kirchberg (Bezirk Kitzbühel) angesprochen. Diese hatte ihn abwimmeln können. Am Abend hatte der Täter ein 14 Jahre altes Mädchen in einer Bahnunterführung in Kirchberg mit den Worten "ihm bei einer sexuellen Handlung zuzusehen" angesprochen. Auch diese konnte flüchten und erstattete im Anschluss Anzeige.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen