Mann tot - Schüler schwer verletzt

Radfahrunfälle

© APA/HANS KLAUS TECHT

Mann tot - Schüler schwer verletzt

Nach einem Sturz mit seinem Fahrrad ist Donnerstagabend in Unken (Pinzgau) ein 58-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der 58-Jährige, der keinen Helm trug, stürzte auf einer leicht abschüssigen Straße und schlug mit dem Kopf am Asphalt auf. Reanimierungsversuche durch Notarzt sowie eines weiteren Notarztteams des Rettungshubschraubers "C6" blieben erfolglos.

Schüler schwer verletzt
Auch in Niederösterreich ereignete sich ein schwerer Fahrradunfall ohne Fremdeinwirkung. In Wieselburg (Bezirk Scheibbs) hat am Donnerstagabend ein elfjähriger Schüler schwere Verletzungen im Gesichtsschädelbereich erlitten. Er wurde vom Notarzthubschrauber "Christophorus 2" ins Landesklinikum St. Pölten geflogen. Der Bub war in einer verkehrsberuhigten Zone unterwegs, als er aus vorerst unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Alleebaum prallte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen