Mopedfahrer im Pinzgau verunglückt

Tödlicher Unfall

© DPA/APA

Mopedfahrer im Pinzgau verunglückt

Ein 58-jähriger Unternehmer aus dem Bezirk Kitzbühel ist am Sonntagnachmittag mit seinem Motorrad im Gemeindegebiet von Mittersill (Pinzgau) tödlich verunglückt. Der Tiroler geriet nach einem Überholmanöver über den Straßenrand hinaus, stürzte mit seiner Maschine über die Steilböschung hinab und prallte gegen mehrere Bäume. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen, meldete die Salzburger Sicherheitsdirektion.

Der 58-Jährige fuhr mit seinem Motorrad gegen 15.30 Uhr auf der Pass-Thurn-Straße (B161) in Fahrtrichtung Kitzbühel und überholte dabei mehrere Fahrzeuge. Beim Zurückreihen auf seine Straßenseite geriet er plötzlich nach rechts über den Fahrbahnrand hinaus. In der Folge stürzte er mit seinem Motorrad über die dortige Steilböschung, prallte gegen mehrere Bäume und blieb schließlich ca. zehn Meter unterhalb des Fahrbahnrandes liegen.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer eilten sofort zum Verunfallten und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der Notarzt des Rettungshubschraubers "Martin 6" konnte dennoch nur mehr den Tod des Verunglückten feststellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen