Nach 170-Meter-Sturz: Bergung um 40.000 Euro

Sieben-Stunden-Einsatz

Nach 170-Meter-Sturz: Bergung um 40.000 Euro

170 Meter tief in eine Schlucht stürzte Montagabend ein unbesetzter Pkw in Ebenau (Flachgau) – ÖSTERREICH berichtete. Heute Vormittag soll der Pkw geborgen werden – ein kompliziertes Unterfangen. Einsatzleiter Martin Laubichler von der Polizeiinspektion Hof: „Das Fahrzeug wird mit einem 300-Tonnen-Kran geborgen. Der Aufbau und Abbau werden jeweils drei Stunden dauern.“ Die Bergung selbst werde ca. eine Stunde in Anspruch nehmen. Geschätzte Kosten: 30.000 bis 40.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten