Bei Rot

Opa krachte gegen Pinzgaubahn

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Triebwagen der Pinzgaubahn ist am Freitag zu Mittag ein 83-jähriger Pensionist aus dem Oberpinzgau verletzt worden. Der betagte Autofahrer hatte kurz nach 13.00 Uhr das Rotlicht beim Bahnübergang übersehen. Beim Überqueren der Gleise wurde der Wagen von der Zuggarnitur gerammt, sechs Meter mitgeschleift und dann zwischen Lok und einer Betonwand eingeklemmt.

Notbremsung
Der Lokführer hatte zwar noch eine Notbremsung eingeleitet, er konnte den Unfall aber nicht mehr verhindern. Die alarmierte Feuerwehr musste das Dach vom Auto schneiden, um den Pensionisten aus dem Wrack befreien zu können. Er wurde in das örtliche Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde total zerstört, auch am Schienenfahrzeug entstand schwerer Schaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen