Pannenfahrer rettet Hund aus versperrtem Auto

Salzburg

Pannenfahrer rettet Hund aus versperrtem Auto

Ungewöhnlicher Einsatz für einen ÖAMTC-Pannenhelfer in der Strubklamm: Rottweilerhündin "Gina" saß in einem stark aufgeheizten Fahrzeug fest.

Die Besitzerin hatte die Hündin nach einem Spaziergang auf der Rückbank mit dem Hundegurt angeschnallt und die Autotür geschlossen. Plötzlich versperrte sich das Auto aufgrund eines elektronischen Defekts von selbst - Schlüssel und Handy lagen unerreichbar auf dem Fahrersitz. "Ich war geschockt, denn mein schwarzes Auto hatte sich in der Sonne stark aufgeheizt. Noch dazu war Gina vom Spaziergang so erhitzt, das sie bereits stark gehechelt hat", schildert Besitzerin Mela H. die bangen Momente.

Die Hundebesitzerin hielt einen Autofahrer an und alarmierte mit dessen Handy den Autofahrerklub ÖAMTC. Pannenhelfer Gerhard Holltischer war rasch vor Ort: "Eingesperrte Kinder oder Tiere haben absolute Priorität, da lassen wir alles andere stehen und liegen", so Holltischer. Der Pannenhelfer konnte das Auto öffnen und die Rottweilerhündin aus ihrem heißen Gefängnis befreien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen