Polizei bändigt betrunkenen ÖBBler

Salzburg

© Gerhard Torner/TZ ÖSTERREICH

Polizei bändigt betrunkenen ÖBBler

Ein stark betrunkener ÖBB-Bediensteter hat am Freitag in der Stadt Salzburg nur noch von vier Polizisten gebändigt werden können. Der Mann ging auf dem Weg zur Arbeit mit seiner Aktentasche auf Passanten los, die dann die Polizei verständigten. Die Ordnungshüter stellten fest, dass der Mann stark alkoholisiert war und nahmen ihn zur Einvernahme mit.

Radau
Als der ÖBB-Bedienstete auf der Polizeiinspektion Bahnhof befragt wurde, fing er plötzlich zu schreien und versuchte, mit abgewinkelten Armen und geballten Fäusten auf die Ordnungshüter loszugehen. Die Beamten verhinderten dies, indem sie ihn an beiden Armen ergriffen. Daraufhin schlug er weiter wie wild um sich und konnte erst durch insgesamt vier Beamte überwältigt werden, meldete die Polizei.

Beim ÖBB-Angestellten wurden fast zwei Promille Alkohol im Blut festgestellt. Der Betrunkene wurde von den Polizisten in die Alkoholstation der Christian-Doppler-Klinik gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen