Sonderthema:
Polizei gelang Schlag gegen Drogenring

Salzburg

Polizei gelang Schlag gegen Drogenring

Die Salzburger Polizei hat zwei mutmaßliche Drogendealer und einen Fahrer ausgeforscht, die in Summe rund 14 Kilo Cannabis und ein halbes Kilo Kokain von Italien nach Österreich geschmuggelt haben sollen. Aufgeflogen sind sie, weil einer von ihnen im vergangenen November verdeckten Fahndern zweieinhalb Kilo Cannabisharz zum Verkauf angeboten hatte, informierte die Polizei am Dienstag.

Verdeckt ermittelt
Der 41-jährige Marokkaner verlangte für das Haschisch 9.000 Euro. Er traf sich am 28. November mit den vermeintlichen Abnehmern im Stadtteil Lehen am Salzachufer. Als er merkte, dass er an Polizisten geraten war, versuchte er noch davonzulaufen, wurde aber wenig später festgenommen.

Dealer in U-Haft
Die Ermittlungen der Kriminalisten ergaben, dass der Afrikaner mindestens dreimal Drogen von Turin nach Salzburg gebracht hatte. Dabei hat ihn offenbar ein 29-jähriger Pakistaner als Fahrer unterstützt. Beide wurden festgenommen und befinden sich noch heute in Untersuchungshaft. Außerdem forschten die Ermittler einen 28-jährigen Italiener aus, der ebenfalls mindestens drei Schmuggelfahrten unternommen haben soll. Insgesamt wirft die Polizei den Männern den Schmuggel von rund 14 Kilo Cannabis sowie 520 Gramm Kokain im Gesamtwert von knapp 200.000 Euro vor.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen